Neues & Aktuelles

  • 19.05.2021

Nachdem nun die Priorisierung in BW aufgehoben wurde, werden wir in der Praxis von unzähligen Anfragen bzgl. Impfungen überlaufen. Da viele, darunter auch junge Leute, wegen einer Impfung auch mit AstraZeneca anfragen, sei hier auf die gute Übersicht der DEGAM verwiesen, die das Risiko einer Impfung mit einem NICHT von der STIKO empfohlenen Impfstoff in der Gruppe der unter 60jährigen anschaulich darstellt. Zu finden hier: DEGAM 

Wir sehen daher in der Praxis bis auf weiteres davon ab, Personen <60 Jahren auch auf deren Wunsch hin mit Astra zu impfen, da hier ein ungünstiges Verhältnis besteht hinsichtlich der schweren Nebenwirkungen einer Sinusvenenthrombose / VITT und der Verhinderung einer möglichen schweren Covid-19-Erkrankung in dieser Altersgruppe. Gründe wie "Urlaubs", oder "Treffen mit Freunden" stellen aus unserer Sicht keinen guten Grund dar, sich einem entsprechenden Risiko auszusetzen in Erwartung größerer Mengen Impfstoff für diese Altersklasse. Es steht jedoch jedem frei, sich ggf. anderweitig mit diesem Impfstoff impfen zu lassen.

Wir bitten aus diesem Grund umgekehrt um Verständnis, dass wir bevorzugt (nicht ausschließlich, hierzu sind die Lieferungen leider zu unvorhersehbar) in der Gruppe der >60jährigen mit AstraZeneca-Impfstoff arbeiten, da hier das Nutzen-Riskio-Verhältnis entsprechend anders liegt. Von med. begründeten Einzelfallentscheidungen sowieso abgesehen. Der hierdurch freiwerdende Biontech-Impfstoff sollte für die entsprechende Altersgruppe und die dort Impfberechtigten reserviert bleiben, solange eine allgemeine Knappheit besteht.

 

  • 08.03.2021

Entgegen mancher Meldungen in "Funk und Fernsehen" sind bisher außer in einzelnen Pilotpraxen bisher KEINE Corona-Schutz-Impfungen in regulären Hausarztpraxen möglich, auch nicht bei uns. Möglicherweise wird uns hier der Status als Corona-Schwerpunktpraxis im Verlauf entgegenkommen, bisher ist aber auch unsererseits keine weitere Information verfügbar. Von entsprechenden Nachfragen über Telefon, Mail und andere Kommunikatinoswege bitten wir daher im Namen unserer eh schon gut ausgelasteten med. Fachangestellten abzusehen. Sobald wir hier mehr verlässliche Informationen haben, werden wir dies sowohl in der Praxis als auch hier kommunizieren.

Vielen Dank für das Verständnis.

 

  • 25.01.2021

Da weiterhin eines der Hauptthemen dieser Tage die Frage zu und rund um Corona sind und wir (wie bisher auch schon) täglich entsprechende Beratung, Diagnostik und hausärztliche Betreuung anbieten, sind wir ab dem heutigen Tag als Corona-Schwerpunktpraxis gemeldet. Damit vereinfacht sich die Versorgung derer Patienten, die bisher über Ihren Hausarzt keinen Abstrich erhalten konnten; dieser kann Sie jetzt zu uns überweisen.

 

  • 08.01.2021

Wir haben unmittelbar vor Weihnachten nochmals eine Charge Impfstoff gegen Influenza erhalten, nachdem dieser aufgrund starker Nachfrage vergriffen war. Wir bieten also ab sofort für alle Interessierte wieder Grippeschutzimpfungen an. Vor dem Hintergrund der nicht vor Sommer erfolgenden Impfungen gegen Corona und dem Ziel, Doppelinfektionen und einen vermehrten Andrang in den Krankenhäusern zu vermeiden, legen wir dies vor allem allen chronisch Kranken, Menschen >60 Jahren sowie mit viel Kontakt zu andere Personen (Kassierer*innen usw.) ans Herz.

 

  • 08.11.2020

Wegen der anhaltend hohen Infektionszahlen und der geänderten Testrichtlinien sowie Einreisebestimmungen weisen wir nochmals dringend auf die Notwendigkeit der telefonischen Terminvereinbarung und Beachtung der entsprechenden Bestimmungen zum Schutz unserer anderen Patientien und Mitarbeiter hin.

 

  • 30.10.2020

Aufgrund der weiterhin stark steigenden Infektionszahlen mit SarsCov19 weisen wir nochmalig daraug hin, dass die Praxis nur nach telefonischer Anmeldung und Termin unter Nutzung eines Mund-Nase-Schutz aufgesucht werden darf.

Wer ferner Zweifel an der Schwere und Relevanz der Erkrankung und ihren Folgen hat, dem sei eine Visualisierung der Sterbeursachen weltweit empfohlen. 

Unser Kollege Dr. Tempelfeld hat eine gute Informationsseite für alle Patienten des Zabergäu (und gerne auch darüber hinaus) zusammengestellt, was die aktuellen Empfehlungen und Daten zu Corona anbelangt. Diese finden Sie unter http://www.zaberdocs.de

 

  • 29.07.2020

Wir nutzen seit nun knapp einem Jahr einen neue Software in der Praxis zur Verwaltung der Patientendaten und elektronischen Kommunikation (Labor, Kollegen, Patienten, ...). Da diese innovativ und modern strukturiert ist, bietet sie auch für Patientien die Möglichkeit, auf ihre Akte bei uns hier in der Praxis zuzugreifen (Stichwort "elektronische Patientenakte"), sofern dies von Ihnen gewünscht wird. Hierüber können uns auch Messwerte wie Blutdruck oder Bilder verschlüsselt zugesandt werden sowie ggf. Medikamente einfach digital nachbestellt werden. Wer hieran Interesse hat und diese Möglichkeit nutzen möchte, kann sich unter dieser Seite über das Angebot informieren oder uns in der Praxis darauf ansprechen. 

 

  • 27.07.2020

Aufgrund der zunehmenden Infektionszahlen möchten wir an dieser Stelle auf die Empfehlungen des Rober-Koch-Instituts hinweisen: Empfehlungen RKI Diese sollten Sie beachten, wenn Sie bei sich entsprechende Symptome feststellen und überlegen, wie Sie weiter verfahren sollen.

Ferner kann unter dem Dashboard des RKI das Infektionsgeschehen bzgl. Corona-Neuinfektionen tagesaktuell eingesehen werden. 

 

  • 23.07.2020

Auf Veranlassung der KV BaWü ändert sich die Rufnummer unserer hausärztlichen Vertretung ("hausärztlicher Notdienst"), den wir werktäglich zwischen 7 und 19 Uhr anbieten. Diese lautet ab sofort 07135 - 17 12 000
Die alte Nummer funktioniert noch bis 01.08.2020, dann wird diese ohne weitere Meldung abgestellt. Dies bitten wir im Bedarfsfall zu beachten.

 

  • 21.07.2020

Wir sind ab sofort in der Lage, Langzeit-EKG-Untersuchungen im Spektrum unserer hausärztlichen Versorgung mit anzubieten. Sie brauchen hierzu also keinen gesonderten Termin bei einem Facharzt mehr. Anlage und Auswertung erfolgen bei uns im Haus.

 

  • 25.03.2020

Um weiterhin eine möglichst gute Erreichbarkeit und direkten Arztkontakt bieten zu können, ist ab sofort die Nutzung unserer Videosprechstunde möglich. Hierzu wird Ihrerseits ein Gerät wie z.b. Handy oder Notebook (mit Internetverbindung und Kamera sowie Mikrofon) benötigt. 
Wir vereinbaren dann einen Termin mit Ihnen und schicken Ihnen die Zugangsdaten zur entsprechenden Arztsitzung im vorfeld zu.

  

 

  • 22.03.2020

Wir weisen aufgrund der aktuell Empfehlungen, welche das Robert Koch Institut sowie der Hausärzteverband ausgesprochen haben, auf die geltenden Regelungen unserer Praxis hin:

- wir sagen aktuell alle planbaren Untersuchungen wie Check-Up, Hautkrebsscreening u.ä. ab. Sollten Sie hier einen entsprechenden Termin bei uns haben, bleibt dieser erhalten, es sei denn, wir melden uns bei Ihnen oder Sie möchten den Termin von sich aus verschieben.

- wir bitten Sie dringend, sich primär telefonisch in der Praxis anzumelden.

- wir werden versuchen, Ihre Anliegen soweit möglich telefonisch zu klären und die persönlichen Vorstellungen in der Praxis auf das Nötigste zu reduzieren.

- wir lassen aktuell nur eine begrenzte Zahl Patienten gleichzeitig in die Praxisräume und bitten diese, zueinander sowie zu den Arzthelferinnen Abstand einzuhalten.

- wir bemühen uns, zeitnah als Ergänzung denjenigen Patienten, die hieran Intersse haben, Videosprechstunden anbieten zu können. Sobald hier die technischen und organisatorischen Hürden überwunden sind, steht dies als zusätzlicher Kanal für alle Patienten nach entsprechender Terminabsprache zur Verfügung.

- einen aktuell Aushang hierzu finden Sie auch an unsrerer Praxistüre.

 

  • 21.03.2020

Die in den Medien angekündigte "zentrale Abstrichstelle" zur Diagnostik einer Coronavirus-Infektion ist seit dieser Wochein Heilbronn in Betrieb. Hierzu stellt das Gesundheitsamt jedoch klar, dass dort nur auf Überweisung eines Arztes getestet werden darf. Sie müssen sich also ggf. mit uns in Verbindung setzen, bevor Sie die entsprechende Einrichtung aufsuchen können, andernfalls werden Sie dort abgewiesen. 

 

  • 20.03.2020

Zur Information für Patienten mit COPD und was es hierbei in Zusammenhang mit der Coronavirus-Infekion zu Beachten gibt, empfehlen wir das Interview mit Prof. Dr. Tomas Jelinek unter https://youtu.be/t9zCukFVROE 

Ferner verweisen wir zur Information auf die Seiten der DEGAM, welche unter "Grippe oder Corona" sowie "Heimisolation bei Coronainfektionen" gute Informationen zu Corona bereitstellt. 

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.